Das magische Dreieck der Permakultur Gestaltung – Haltung, Prozess, Methoden – Tagesworkshop

Permakultur ist mehr als Gärtnern“ – was heißt das eigentlich genau? Es bedeutet, dass man sich als Permakultur Gestalter*in vor der tatsächlichen Umsetzung einer Planung für einen Garten (oder ein anderes System) die Zeit nimmt, über die eigene Rolle zu reflektieren, sich in einem strukturierten Prozess zu verorten und sinnvolle Methoden anzuwenden. Eine bewusste Permakultur Gestaltung ebnet den Weg zu den Entscheidungen, die in der jeweiligen Situation unser Handeln und unsere Lebenssysteme nachhaltiger machen.

In diesem Workshop werden wir uns mit der Frage der ethischen Haltung in der Permakultur Gestaltung beschäftigen, wir werden uns mit dem grundlegenden Ablauf eines Gestaltungsprozesses befassen und effektive Methoden kennenlernen, um Systeme zu analysieren und auf ihre nachhaltige Weiterentwicklung einzuwirken. Über Fachinput, Übungen und Diskussionen nähern wir uns der Thematik an und haben am Ende des Tages einen guten Überblick über diese unsichtbare Struktur hinter einer guten Gartenplanung gewonnen.

Über Permakultur

Permakultur ist ein umfassendes Konzept zur Gestaltung nachhaltiger Systeme auf der Basis der ethischen Prinzipien „Earth Care“, „People Care“ und „Fair Share“. Der ursprünglich in Australien von Bill Mollison und David Holmgren für eine zukunftsfähige Landwirtschaft entwickelte Ansatz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten über die gesamte Welt verbreitet und wird mittlerweile auch erfolgreich auf kulturelle Lebensräume (z.B. Ökodörfer und TransitionTowns), soziale Strukturen und Organisationen angewendet. Permakultur denkt in Netzwerken und Kreisläufen, in denen Energie, Wasser, Nährstoffe und Informationen bereit gestellt und effizient verwendet werden. Permakultur bedeutet autarke, dauerhafte Energie- und Wassersysteme, produktive, multifunktionale Landnutzung, Bodenverbesserung und Humusaufbau, regionale Ernährungssouveränität sowie die gleichzeitige Schaffung inklusiver sozialer Strukturen. Das Permakultur Konzept trägt damit in seiner Ganzheitlichkeit aktiv zum Klimaschutz bei.

Die systemische Betrachtungs- und Herangehensweise der Permakultur befähigt uns, Zusammenhänge zu verstehen und vielfältige Bezüge zwischen unserem Lebensstil und lokal zur Verfügung stehenden Ressourcen herzustellen. Der Permakultur-Ansatz ermächtigt Dich dazu, da wo Du bist und mit dem was Du kannst, deine Welt zu gestalten und das eigene Leben schrittweise neu auszurichten.

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 50-80 € (nach Selbsteinschätzung). Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme abhalten. Wir versuchen, eine Lösung zu finden.

Verpflegung

Aufgrund der COVID19-bedingten Hygieneregelungen sollte sich jede(r) selbst eigenverantwortlich um seine eigene Versorgung mit Essen und Getränken kümmern. Wasser & Tee stellen wir vor Ort gern zur Verfügung.

Anmeldung

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung unter hallo@vera-hemme.de .