Über Uns

Peace of Land und Permakultur

Für uns ist Permakultur eine Methode, die uns hilft, unsere Welt – im Kleinen wie im Großen – zu gestalten. Dabei geht es um das Entwerfen, Installieren und Steuern von produktiven, energie-effizienten Landnutzungssystemen zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse in Harmonie mit allem Leben auf der Erde. Diese von uns hervorgebrachten Systeme sollen stabil und widerstandsfähig sein, sich weitgehend selbst erhalten und möglichst eigenständig entfalten können. Wir könnten auch sagen, es geht uns um die Errichtung ganzheitlicher Systeme, die dem Leben dienen, unserem und dem Leben in seiner Gesamtheit. Bill Mollison, einer der Väter der Permakultur, spricht vom Erschaffen kleiner Paradiese. Wir schließen uns ihm an. Das ist, worum es geht. Nicht mehr und nicht weniger. Es ist, wohin wir Peace of Land entwickeln wollen.

Ethische Grundlage

Permakultur basiert auf drei einfachen ethischen Grundsätzen:

  • „Sorge für die Erde.“
  • „Sorge für die Menschen.“
  • „Gerechtes Teilen.“

Jedes Permakultur-System oder Permakultur-Projekt hat die Verwirklichung  dieser Grundsätze zum Ziel.

Lernen

Wir betreiben Peace of Land als Lern- und Praxisort, an dem Permakultur-Gestaltung auf hohem Niveau gelernt, praktiziert und gelehrt werden kann.

Begegnung

Peace of Land ist angelegt als ein Raum, an dem sich Menschen in ihrer Vielfalt begegnen und mit- und voneinander lernen können. Wir streben eine wertschätzende Kommunikationskultur an, die uns trägt und von allen getragen wird. Einmal wöchentlich treffen wir uns im Plenum, um uns zu beraten und Entscheidungen zu treffen, die das große Ganze betreffen. Im Plenum und in vielen Arbeitskreisen entscheiden wir mit dem Prinzip des Systemischen Konsensierens.

Produktion

„Starte eine Produktion“ bzw. „Erziele einen Ertrag“ lauten die Permakultur-Prinzipien, deren Umsetzung dafür sorgt, dass das, was wir tun, dem großen Ganzen und uns selbst zu Gute kommt. Wir produzieren Lebensmittel, praktische Erfahrungen, Workshops und Kurse, Begegnungs- und Arbeitsräume, (Anwendungs-) Wissen, Netzwerke.

Einige optische Eindrücke

von unserem Gemeinschafts-Garten, unseren Projekten sowie tierischen und pflanzlichen Gartenbewohnern teilen wir auf Flickr  🅾️Instagram , f Facebook und 🎥YouTube .

Geschichte

Hier kannst Du mehr über die Geschichte des Geländes und von Peace of Land erfahren.


Mitmachen & Unterstützen

Ich möchte Peace of Land unterstützen. Was kann ich tun?

 

1. Mitarbeit bei Planung und Umsetzung unser Projekte

Du willst bei einer unserer Planungs-, Garten- oder Bau-Aktionen mitmachen? Super! Dann melde Dich bei uns mit einer Mail an info@peaceof.land oder schreib‘ uns über das Kontaktformular.

Möchtest Du Teil von  Peace of Land werden? Dann komm doch bitte zuerst zu einer unserer Gartenführungen oder öffentlichen Aktionen. Schau dazu in unseren Veranstaltungs-Kalender.

2. Sachspenden

Melde Dich, wenn Du benutzbare Werkzeuge, gute Materialien wie Bau- oder Brennholz, organische Materialien (Kompost, Grünschnitt, Häcksel, alles möglichst schadstofffrei), sortenfestes Saatgut oder Pflanzen übrig hast, welche wir vielleicht gebrauchen könnten. Am besten per eMail und mit Bildern an info@peaceof.land

3. Geldspenden

Für unsere Arbeit benötigen wir laufend Geld – u.a. für die Miete des Geländes, Bau- und andere Materialien, Werkzeuge für Garten und Werkstatt, Pflanzen, Saatgut, Transporte, Honorare von Kursleiter*innen und vieles mehr.

Du kannst Pat*in des Gartens werden, mit einem monatlichen Beitrag deiner Wahl, oder uns mit einer einmaligen Spende auf das Konto unseres gemeinnützigen Trägervereins Permakultur Institut e.V. unterstützen:

folgt

Verwendungszweck: Spende  <+ ggf. gewünschte Verwendung wie z.B. Mietkosten>

Bei Beträgen bis 200,00 € akzeptiert das Finanzamt euren Kontoauszug als Spendennachweis. Bei höheren Beträgen oder Barspenden stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus.