Wunderlauchpesto selber machen

Gepostet am 04 April 2022 von Peace ofLand

von Katalin Németh, Kräuterpädagogin
(Reblog: https://katalin-nemeth.de/blog/wunderlauchpesto-selber-machen/)

Wunderlauchpesto passt wie Bärlauchpesto sehr gut zu Nudeln und Gnocchi. Es schmeckt auch als Aufstrich für frisches oder getoastetes Brot und passt ebenso gut zu Käse.

Ein kleines Pflanzenporträt des Wunderlauches habe ich ja bereits in einem vorherigen Blogbeitrag erstellt. Diesen findest du hier.

Diese Zutaten brauchst du für dein Wunderlauchpesto:

  • 200 g Wunderlauch
  • 25 g Sonnenblumenkerne (oder Walnüsse, Pinienkerne, Haselnüsse)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150-250 ml Olivenöl

Zu einem klassischen Pesto gehört zwar auch Käse, ich lasse ihn zu Gunsten einer längeren Haltbarkeit allerdings weg. Dieser kann aber später beim Verzehr problemlos hinzugefügt werden.

Wunderlauch-Pesto zubereiten:

  1. Wunderlauch waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden.
  2. Sonnenblumenkerne ohne Fett in der Pfanne leicht hellbraun anrösten.
  3. Kerne, Lauch, Salz und Öl in eine hohe Schüssel geben und mit dem Pürierstab oder Mixer zu einer sämigen Masse mixen.
  4. Wenn das Pesto zu dickflüssig ist, mehr Öl dazugeben.
  5. Abschmecken und eventuell noch nachsalzen.
  6. Das Pesto in Schraubgläser abfüllen, die oberste Schicht mit einem extra Löffel Olivenöl abschließen – so hält das Pesto länger.

Viel Spaß beim selber machen und Guten Appetit!