Online-Seminar – Dein kleines Paradies gestalten

Einführung in die praktische Arbeit mit Permakultur-Gestaltungsmethoden

Die Permakultur und ihre Prinzipien helfen uns, im Einklang mit natürlichen Vorgängen zu gärtnern und unsere Wohnung, unseren Balkon, oder ein Stück Land, einen Garten, ein Dorf oder sogar ein Unternehmen in blühende Biotope mit vielfältigen Erträgen verwandeln möchten.

Dieser Kurs ist als Einführung in die Permakultur angelegt, soll Dir aber gleichzeitig ermöglichen, während der Kurszeit und begleitet von uns, selbständig an einem von Dir gewählten Projekt zu arbeiten. Du kannst so das neu erlangte Wissen praktisch anwenden und vertiefen und Feedback und Anregungen von uns nutzen, um mit der Gestaltung deines Vorhabens voran zu kommen. Diese den Kurs begleitende Hausarbeit ist kein Muss! Du kannst den Kurs auch ohne mit Gewinn absolvieren.

Das Online-Seminar ist interaktiv. Du hast die Möglichkeit, Dich mit deinen Fragen und deinem Wissen einzubringen und Dich mit den TeilnehmerInnen auszutauschen. Du erhältst die Materialien unserer Sessions und vielfältige darüber hinaus gehende Ressourcen. Wir zeichnen die Sessions auf, so dass Du sie nachholen kannst, falls Du mal einen Termin versäumen solltest.

Inhalt des Kurses

    • Der Design Prozess
    • Arbeiten mit der Permakultur-Ethik und den PK-Prinzipien
    • Die Beobachtung deines Kontextes:
      Wünsche, Ressourcen, Begrenzungen und mehr über dein Stück Land herausfinden
    • Eine Planungsgrundlage erstellen
    • Arbeiten mit den wichtigsten Design Werkzeugen
    • Planung am Beispiel eines Gartens:
      Nutzung natürlicher Muster im Garten, Pflanzsysteme & Mischkulturen, Regenwassernutzung, Boden und Fruchtbarkeit

Über Permakultur

Permakultur ist ein umfassendes Konzept zur Gestaltung nachhaltiger Systeme auf der Basis der ethischen Prinzipien „Earth Care“, „People Care“ und „Fair Share“. Der ursprünglich in Australien von Bill Mollison und David Holmgren für eine zukunftsfähige Landwirtschaft entwickelte Ansatz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten über die gesamte Welt verbreitet und wird mittlerweile auch erfolgreich auf kulturelle Lebensräume (z.B. Ökodörfer und TransitionTowns), soziale Strukturen und Organisationen angewendet. Permakultur denkt in Netzwerken und Kreisläufen, in denen Energie, Wasser, Nährstoffe und Informationen bereit gestellt und effizient verwendet werden. Permakultur bedeutet autarke, dauerhafte Energie- und Wassersysteme, produktive, multifunktionale Landnutzung, Bodenverbesserung und Humusaufbau, regionale Ernährungssouveränität sowie die gleichzeitige Schaffung inklusiver sozialer Strukturen. Das Permakultur Konzept trägt damit in seiner Ganzheitlichkeit aktiv zum Klimaschutz bei.

Die systemische Betrachtungs- und Herangehensweise der Permakultur befähigt uns, Zusammenhänge zu verstehen und vielfältige Bezüge zwischen unserem Lebensstil und lokal zur Verfügung stehenden Ressourcen herzustellen. Der Permakultur-Ansatz ermächtigt Dich dazu, da wo Du bist und mit dem was Du kannst, deine Welt zu gestalten und das eigene Leben schrittweise neu auszurichten.

Kurszeiten

8 Sessions, immer Donnerstags von 18:00 bis 19:30 Uhr, erster Termin 4. März, letzter Termin 22. April

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 150 €. Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme abhalten. Wir versuchen dann, eine Lösung zu finden.

Teilnehmerzahl

Wir begrenzen die Anzahl der Teilnehmenden auf 12, um eine Betreuung eurer Projekte zu ermöglichen.

Anmeldung

Informationen und Anmeldung unter janine.schneider@permakultur.de