Gestalten mit Christopher Alexanders Mustersprache

Die aus 253 Mustern bestehende sog. Mustersprache des Mathematikers und Architekten Christopher Alexander ist ein mächtiges Werkzeug zur ganzheitlichen Planung und Ausführung von lebendigen Siedlungen, Gebäuden und Gärten sowie deren Einbettung in das umliegende Land und ihre Nachbarschaft, bis hin zur detaillierten Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen.

Die Arbeit mit dieser Sprache eignet sich hervorragend für partizipative Gestaltungs- und Planungsprozesse.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich mit der (Um-)Gestaltung, Planung, dem Bau und der Nutzung von Räumen, Wohnungen, Häusern, Plätzen und Siedlungen befassen: Menschen, die ihre Wohnung, ihr Haus oder ihren Garten bauen oder verändern wollen, Permakultur-Designer, Architektinnen, Stadtplaner und nicht zuletzt Mitglieder von Wohn- und Siedlungsprojekten.

„Jedes Muster beschreibt eine in unserer Umgebung immer und immer wiederkehrende Aufgabenstellung, und beschreibt dann den Kern der Lösung dieser Aufgabe, in einer Weise dass Du diese Lösung millionenfach verwenden kannst, ohne es zwei Mal auf die gleiche Weise zu tun.“

In dem zweitägigen Fachkurs erfahren wir mehr über Muster und über Christopher Alexanders Arbeit mit den von ihm so genannten 15 Eigenschaften lebendiger Strukturen bzw. den 15 strukturerhaltenden Transformationen. Wir entdecken die Mustersprache und die Eigenschaften/Transformationen und verwenden sie beispielhaft für eine Planung auf dem Gelände des Gemeinschaftsgartens Peace of Land.

Am Ende des Kurses sind die Teilnehmer*innen in der Lage, eigene Planungsvorhaben mit der Mustersprache anzugehen.

Verpflegung

Es wird zweimal ein bio-veganes Mittagessen geben, sowie die ganze Zeit über ein Buffet mit vielen Leckereien.

Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter: peaceofland@permakultur.de