Zusatztermin! – Gemeinsam Permakultur Gärtnern – ein Einführungskurs

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen Zusatztermin!

Grüne Paradiese erschaffen – da wo ich bin, mit denen, die da sind

Die Permakultur und ihre Prinzipien helfen uns, im Einklang mit natürlichen Vorgängen zu Gärtnern und ist für alle geeignet, die ihren Garten, Balkon, Hinterhof oder auch eine kleine Ackerfläche in ein blühendes Biotop mit vielfältigen Erträgen verwandeln möchten.

Wir Menschen sind Wesen mit sozialen Grundbedürfnissen, die in unserer Gestaltungsarbeit Berücksichtigung finden sollten. Wie können wir soziale Zusammenhänge in unserem Leben – sei es die Arbeit in einer Projektgruppe oder das kollektive Gärtnern in einem Hausgarten, Hofgarten oder Gemeinschaftsgarten – so gestalten, dass sie Spaß machen und uns inspirieren?

In unserem Wochenend-Einführungskurs wollen wir Euch zunächst mit den Permakultur-Grundlagen vertraut machen, Gestaltungsprinzipien und -prozesse kennenlernen und mit praktischen Übungen und Aktionen die Anwendung erproben. Auch an eigenen kleinen Design-Aufgaben werden wir das neu erworbene Wissen ausprobieren.

Wer eigene Gärten beplanen möchte, kann sein Projekt gern als Grundlage für Planungsübungen zur Verfügung stellen (dafür bitte mitbringen: Din A3 Pläne, Fotos, Beobachtungen, eine Hand voll Erde etc.).

Über Permakultur

Permakultur ist ein umfassendes Konzept zur Gestaltung nachhaltiger Systeme auf der Basis der ethischen Prinzipien „Earth Care“, „People Care“ und „Fair Share“. Der ursprünglich in Australien von Bill Mollison und David Holmgren für eine zukunftsfähige Landwirtschaft entwickelte Ansatz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten über die gesamte Welt verbreitet und wird mittlerweile auch erfolgreich auf kulturelle Lebensräume (z.B. Ökodörfer und TransitionTowns), soziale Strukturen und Organisationen angewendet. Permakultur denkt in Netzwerken und Kreisläufen, in denen Energie, Wasser, Nährstoffe und Informationen bereit gestellt und effizient verwendet werden. Permakultur bedeutet autarke, dauerhafte Energie- und Wassersysteme, produktive, multifunktionale Landnutzung, Bodenverbesserung und Humusaufbau, regionale Ernährungssouveränität sowie die gleichzeitige Schaffung inklusiver sozialer Strukturen. Das Permakultur Konzept trägt damit in seiner Ganzheitlichkeit aktiv zum Klimaschutz bei.

Die systemische Betrachtungs- und Herangehensweise der Permakultur befähigt uns, Zusammenhänge zu verstehen und vielfältige Bezüge zwischen unserem Lebensstil und lokal zur Verfügung stehenden Ressourcen herzustellen. Der Permakultur-Ansatz ermächtigt Dich dazu, da wo Du bist und mit dem was Du kannst, deine Welt zu gestalten und das eigene Leben schrittweise neu auszurichten.

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 180 €. Für die Verpflegung berechnen wir zusätzlich 20 € für den gesamten Kurs. Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme abhalten. Wir versuchen, eine Lösung zu finden.

Verpflegung

Es wird zwei mal ein bio-veganes Mittagessen geben, sowie die ganze Zeit über ein Buffet mit vielen Leckereien. Den Samstagabend wollen wir, wenn das Wetter es zuläßt, am Lagerfeuer mit Pizza aus dem Lehmofen ausklingen lassen.

Anmeldung

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung unter peaceofland@permakultur.de